Die Wiederkehr der Schwanenfrau

Wielands magischer Zauberstein
Band III:
„Die Wiederkehr der Schwanenfrau“
Von Uwe Schumacher

Während im 5. Jahrhundert nach Chr. das Römische Reich unter dem Ansturm germanischer Stämme zusammenbricht und in Europa das Chaos der Völkerwanderungszeit herrscht, führen die letzten überlebenden Kelten im riesigen Waldgebiet zwischen Main und Ruhr einen aussichtslosen Kampf gegen fränkische und chattische Sklavenjäger.

Mitten hinein in den Brennpunkt dieser Auseinandersetzung hat der Stein unsere Protagonistinnen entführt, bevor er mit Pui Tiens Stirnreif in unbekannte Sphären verschwand. Damit ist den beiden der Rückweg in ihre eigene Zeit verwehrt. Zu allem Übel hat Pui Tien nach der Berührung mit dem Stein nun völlig ihre Identität verloren und hält sich seitdem für die mythische Kriegerprinzessin „Scathach“.

Gleichzeitig glaubt im hohen Norden der seit vielen Jahren gefangene rugische Schmied Völundr, mithilfe des Steins in Frauke endlich seine geliebte Schwanenfrau aufgespürt zu haben. Tatsächlich stellt sich bald heraus, dass Pui Tiens Gefährtin die Wiedergeburt jener norischen Priesterin Caer ist, welche einst die Hüterin des Steins war und vor Völundrs eigenen Stammesgenossen in das Waldgebiet geflohen ist, das die Germanen „Myrkwid“ nennen.

Um den Reif zurückzuholen und den Stein endgültig unschädlich zu machen, müssen die Mädchen sich auf eine gefahrvolle Reise nach Norwegen begeben, doch dann bringt Pui Tien mitten im Winter ihre Zwillinge zur Welt…

Taschenbuch, ISBN 978-3-945020-00-5 Preis 12,95 €

Bilder zum dritten Teil der Trilogie von den Höhlen aus Balve und dem Hönnetal.